Zum Inhalt springen
Startseite » Podcast » Der Theuerdank: Der letzte Ritter zwischen Tradition und neuer Technologie

Der Theuerdank: Der letzte Ritter zwischen Tradition und neuer Technologie

#15: Der Theuerdank: Der letzte Ritter zwischen Tradition und neuer Technologie

In der vorletzten Folge aus der kleinen Frühe-Neuzeit-Miniserie schauen wir uns ein weiteres Werk an, das wie das Ambraser Heldenbuch (Folge 14) auch vom charaktervollen Habsburger Kaiser Maximilian I. in Auftrag gegeben wurde: Den Theuerdank. 

Bei dem komischen Namen handelt es sich um den Protagonisten der Geschichte – und zwar die gar nicht mal sooo fiktive Figur des Ritters Theuerdank. Denn die Geschichte des Helden ist angelehnt an eine reale Figur und deren Erlebnisse. Dreimal dürft ihr raten, welche … 

Wenn du die neuesten News aus der Irmimi-Welt möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter (mit Bonusfolge)!

Links zur Episode

Literatur

  • Kaiser Maximilian I.: Theuerdank 1517. Nachwort von   Horst Appuhn. Faksimile der 1. Ausgabe von 1517.   Dortmund 1979.

  • Miedema, Nine: Das Ambraser Heldenbuch und der   Theuerdank. Mittelalterliche Epik und ihre   Wiederverwendung am Hof Maximilians I. In: Building the Past. Konstruktion der eigenen   Vergangenheit, hrsg. von Rudolf Suntrup und Jan R.  Veenstra. Frankfurt am Main [u.a.] 2006, S. 85-106.

  • Müller, Jan-Dirk: Kaiser Maximilian I. In: ²VL Bd. 6   (1987), Sp. 204-236.

Ein Gedanke zu „Der Theuerdank: Der letzte Ritter zwischen Tradition und neuer Technologie“

  1. Wieder eine tolle Folge mit deinem ganz besonderen Humor, der einfach großartig ist!
    Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Ausgaben und vielen Dank für diese hier zum Theuerdank 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.