Zum Inhalt springen
Startseite » Podcast » Immer kritisch bleiben – die Vita Karoli Magni als Beispiel für Quellenkritik

Immer kritisch bleiben – die Vita Karoli Magni als Beispiel für Quellenkritik

Die Vita Karoli Magni

Kritisches Denken: Warum Quellenkritik nicht nur für Historiker:innen so wichtig ist!

Quellenkritik und kritisches Denken sind wertvolle Werkzeuge – nicht nur für die Quellenarbeit im Geschichtsstudium, sondern für alles und vor allem für jede:n! Zumindest sollte es die Möglichkeit für jede:n geben, dieses Handwerk so früh wie möglich zu erlernen.

In dieser Folge möchte ich daher anhand der Vita Karoli Magni aus dem 9. Jahrhundert zeigen, warum das Hinterfragen von Informationen so unglaublich wichtig ist und wieso es auch und gerade heutzutage so unfassbar relevant ist! 

Melde dich gerne für meinen Newsletter an, um immer auf dem neuesten Stand in der Irmimi-Welt zu sein! Erfahre hier mehr darüber, wie du mich und Irmimi unterstützen kannst

Links zur Episode

Handschriftenbestand

Vita Karoli Magni

Quellen/Literatur:
Einhard: Vita Karoli Magni / Das Leben Karls des Großen. Lateinisch/Deutsch Übers., Anm. und Nachw. von Evelyn Scherabon Firchow

Begriff/Fun Fact zur Folge

Was ist eine Vita? Eine Vita ist eine Lebensbeschreibung antiker und mittelalterlicher Persönlichkeiten und Heiliger.

 

2 Gedanken zu „Immer kritisch bleiben – die Vita Karoli Magni als Beispiel für Quellenkritik“

  1. Herzlichen Dank! Ein aktuelles Thema anhand eines nich dazu spannenden historischen Beispiels aufzuarbeiten ist Dir sehr gut gelungen.

    Viele Grüße

    Stephan

    1. Lieber Stephan,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Es freut mich unheimlich, dass das so gut an- und rüberkommt – das motiviert!

      Herzlichen Dank und dir einen wunderschönen (Wahl-)Sonntag 🙂

      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.